Grün-Weiße Beach-Turnier-Serie zum 20. Mal

Eigentlich begann es schon 1998 auf dem Sand der alten Beachplätze des Ostrageheges mit einem internen Beachvolleyball-Turnieren unseres Vereins VSV Grün-Weiß Dresden-Coschütz.

Im Sommer 2000 wurde dann mit Hilfe und Unterstützung der BKK VBU das Grün-Weiße Quattro-Mixed-Beach-Turnier aus der Taufe gehoben.

Später kam noch das Grün-Weiße Jugendbeachturnier und ab 2015 lief parallel zum Quattro-Turnier noch ein kleines Turnier mit Zweiermannschaften.

Der Zweitsponsor neben der BKK VBU wechselte mehrfach. Seit vier Jahren konnten wir das THETA-Ingenieurbüro mit ins Boot holen.

Mirko Knäbe vertrat nicht nur seit Anfang an die BKK VBU, er spielte auch ohne Unterbrechung alle zwanzig Jahre in der von ihm selbst organisierten Quattro-Mannschaft mit. Oft waren noch weitere Mitarbeiter der BKK VBU in seinem Team. Das 20. Quattro-Turnier wurde sogar durch das von Mirko geführte Team „Die Frösche“ gewonnen.

Auch unser Sponsor THETA-Ingenieurbüro war durch einen der Geschäftsführer aktiv im Turnier vertreten. Dr.-Ing. Gerd Kitzrow spielte am 19. Juli im Zweierturnier mit dem jüngsten Spieler im Erwachsenenturnier, dem gerade erst 13 Jahre alt gewordenen Devin, mit. Beide erkämpften den dritten Turnierplatz.

Danke und Gratulation an beide Sponsorenvertreter für ihre Unterstützung und ihr sehr erfolgreiches aktive Mitwirken am Ball.

Am 18. Juli fand unser 15. Jugendbeachturnier mit acht Zweiermannschaften Mädchen und Jungen der Geburtsjahrgänge 2005 / 2006 und mit zehn Mädchen der Geburtsjahrgänge 2008 / 2009 statt.

Nach fast sechs Stunden Beachvolleyball unter heißer Sonne erhielten Sieger und Platzierte ihre Medaillen und Urkunden sowie kleine Preise. Zu den Siegern gehörten Ronja und Sophia, Lena und Leonora sowie bei den Jüngsten Finja, Lena, Nora und Anniki.

Das 20. Quattro-Turnier, am 19. Juli bestand aus dem Quattro-Mixed-Turnier mit drei Mannschaften und einem Duo-Turnier mit 12 Mannschaften.

Im Quattro-Turnier neben den erfahrenen und siegenden „Fröschen“ auch vier Dreizehnjährige. Lena, Nora, Lina und Leonora freuten sich genauso über ihre Bronzemedaillen wie die Zweitplatzierten Karo & Co über Silber.

Das Duo-Turnier bot teilweise recht ordentlichen Beachvolleyball. Nach insgesamt 25 Spielen innerhalb von sechseinhalb Stunden standen bei 32 Grad, in der Dauersonne, Sieger und Platzierte fest.

Die Plätze 1 bis 3 belegten Simon und Elli, Caro und Leon sowie Devin und Gerd.

Damit war mit unserer Quattro-Mixed-Beach-Serie nach 20 Jahren in der bisherigen Struktur Schluss.

Wir hoffen auf neue, ähnlich viele Teilnehmer anziehende Turniere im Sand, mit jungen Turnierverantwortlichen, mit vielleicht den alten und hoffentlich auch mit neuen Sponsoren.

Auch, wenn wir vornehmlich ein Hallenvolleyballverein bleiben, sollte es neue Generationen von Sommerbeachvolleyballturnieren geben.

Als langjähriger Turnierleiter und Autor dieser Zeilen verabschiedet sich Euer Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.