+++ Eindruck bestätigt +++ 3. Spieltag Bezirksklasse West

Am 3. Spieltag der laufenden Saison mussten wir auswärts in Radebeul gegen die Männer des Boxdorfer VC und die 2. des Post SV Dresden antreten. Nach der erfreulichen spielerischen Verbesserung vom 2. Spieltag sollte diese Form nun auch hier in Punkte umgewandelt werden.

Nur auf acht Spieler konnte diesmal unsere Trainerin zurückgreifen. Urlaub, Krankheit und berufliche Verpflichtungen sorgten für die dünne Personaldecke. Somit starteten wir diesmal ohne Libero in den Spieltag und so mussten alle Angreifer auch ihre Fähigkeiten in der Annahme beweisen. Im ersten Spiel gegen die Hausherren aus Boxdorf konnten wir die Vorgaben von Tina gut umsetzen. Die Annahme stand, im Angriff konnte druckvoll agiert werden und auch der ein oder andere Blockpunkt stand auf unserer Habenseite. Nach einem 8:2 und einem 16:8 kam Boxdorf nochmal etwas besser in den Satz und so wurde es am Ende fast nochmal knapp, bevor wir den ersten Durchgang mit 25:23 für uns entscheiden konnten. Satz zwei verlief dann mit umgekehrten Vorzeichen … Boxdorf begann konzentrierter und so mussten wir aus einem Rückstand heraus agieren. Am Ende reichte es dann eben nicht und die Hausherren holten sich den Satz mit 22:25. Nun mussten wir also wieder zulegen, um erfolgreich vom Platz zu gehen. In der Pause wurden die richtigen Hebel betätigt und so liefen die Sätze 3 und 4 fast optimal. Mit 25:12 und 25:17 konnten wir erfolgreich die 3 Punkte in der Tabelle einsacken.

Nun mussten wir erstmal die lange Spielpause überstehen. In 4 Sätzen konnte Boxdorf hier die Post-Männer in die Schranken weisen und sich ihrerseits Punkte für die Tabelle holen. Nun also mussten wir wieder ran. Bereits das Testspiel vor einigen Wochen zeigte, dass es wohl ein enges Spiel werden wird und nur Kleinigkeiten den Ausschlag über Sieg oder Niederlage geben werden. Nachdem wir den ersten Satz noch recht klar mit 17:25 an die Postler abgeben mussten, konnten wir dann – nun wieder richtig auf Betriebstemperatur – den zweiten Satz mit 25:23 holen. Danach lief es wohl einfach zu gut und der Gegner nahm sich eine längere Auszeit auf dem Spielfeld, so dass wir ungefährdet mit 25:15 erfolgreich waren. Ob es an diesem leichten Satzgewinn oder an anderen Faktoren lag, ist schwer zu sagen, auf jeden Fall stellten wir nun das Volleyballspielen mehr oder weniger komplett ein und bescherten dem Post SV einen einfachen und schnellen Satzgewinn mit 10:25. Wieder musste der Tie-Break entscheiden, wieder mit dem schlechteren Ende für uns … 13:15.

Insgesamt aber können wir mit den 4 Punkten zufrieden sein. Die Tabelle hat sich auf jeden Fall weiter zusammengeschoben und wir können mit dem Blick nach oben in die Weihnachtspause gehen. 8 Punkte und 2 Siege stehen nun für uns auf der Habenseite nach 6 gespielten Partien. Weiter geht es am 13.01.18 mit dem nächsten Heimspiel zum Abschluss der Hinrunde gegen den Pohrsdorfer SV und den Vf Ethos Riesa II.

Gepunktet haben diesmal Hans, Micha, Till, Marco, Jörg, Richard, Sebastian und Ingo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.