+++ Saisonstart verpatzt +++ 1. Spieltag Bezirksklasse West

Am Samstag, den 04.11. starteten wir in Coswig in die neue Spielsaison in der Bezirksklasse Dresden. Gegen die Hausherren des TuS Coswig 1920 e.V. Volleyball und die 2. Mannschaft des VSV Blau-Weiß Freital Volleyball Herren ging es um die ersten Punkte.

Auf geht’s in die neue Saison

Nach dem Schiedsgericht starteten wir gegen die Hausherren. Hier wollten wir das, was wir die letzten Wochen intensiv im Training gemacht und in den ersten beiden Testspielen gezeigt hatten, aufs Parkett bringen. Gegen die Absteiger aus der Bezirksliga gelang uns das auch schon teilweise und es kam ein ganz ansehnliches Spiel zwischen beiden Mannschaften zustande. Nachdem wir den ersten Satz mit 22:25 knapp abgeben mussten, hatten wir den zweiten Satz durch häufigere Unkonzentriertheiten regelrecht verschlafen und mussten diesen schnell mit 14:25 abhaken. Im Gegensatz dazu lief es dann im dritten Satz richtig gut für uns und wir konnten durch gute Abwehrleistungen und überlegte Angriffe diese Satz mit 25:20 für uns entscheiden. Leider reichte es dann aber nicht, diese positive Stimmung auch weiter auf den Hallenboden in Punkte umzuwandeln und so holte sich die abgeklärtere Mannschaft verdient den vierten Satz mit 16:25 und so mussten wir mit 1:3 den Platz verlassen.

Ein kurzer Lichtblick im Zuspiel gegen Freital

Nun wollten wir es eigentlich gegen die Freitaler richten. Warum wir hier aber komplett den Faden verloren und so vollkommen neben uns standen, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben. Nach einem zwischenzeitlichen 11:20 im ersten Satz konnten wir uns hier noch auf 23:23 herankämpfen, nur um dann doch noch wegen unnötiger Fehler das Heft wieder aus der Hand zu geben. In den beiden folgenden Sätzen konnten wir uns davon nicht mehr erholen und mussten uns deutlich und schlussendlich auch verdient mit 0:3 (-23, -19, -18) geschlagen geben.

Nun heißt es für uns, das Feld von hinten aufzurollen. Am 18.11. gibt es dazu beim Heimspiel in der Halle des Vitzthum-Gymnasiums die Gelegenheit.

Gespielt haben: Philip, Marco, Till, Hans, Richard, MichaelRomanKaiSebastian, Jörg und Christian

Danke an Tina fürs Coachen 

Der Coach bei der Arbeit

TraceTronic GmbH / www.spektra-dresden.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.