Starker kämpferischer Auftakt gegen Meißen

Am gestrigen Samstag war es endlich soweit – wir bestritten unser erstes Punktspiel der neuen Saison!
Unser Gegner war die erste Damenmannschaft des SV Meißen – ein „alter Bekannter“ aus der Sachsenklasse Ost. Schon zuvor war uns bewusst, dass es kein leichtes Spiel werden würde und diese Annahme hat sich bewahrheitet. In fünf langen Sätzen, einem Duell auf Augenhöhe, kämpften wir um den Sieg.
Der erste Satz lief zunächst gut an, ging aber letztendlich an die Meißner Damen. Zu Beginn des Satzes konnten wir gut mithalten, bis die Meißner Damen nach einer Punkteserie mit sechs Punkten in Führung lagen. Wir kämpften uns wieder heran, jedoch gelang es uns nicht mehr, diese Lücke zu schließen – 25:22 im ersten Satz für Meißen.
Im zweiten Satz konnten wir den Spieß umkehren – wir begannen stark, Meißen holte auf. Zum Ende des Satzes bewiesen wir Nervenstärke und verwandelten ein 22:22 nach einer Aufschlagserie in den Sieg des Satzes – 25:22 für uns.
Der folgende dritte Satz wurde zu einem regelrechten „Kopf-an-Kopf-Rennen“ – Punkt für Punkt. Beim Stand von 8:10 wechselte Trainer Christoph Götze unsere Außenangreiferin Paula, die in der Startaufstellung begonnen hatte, gegen Saskia aus. Dieser Wechsel war nötig, um die Meißnerinnen durch Saskias starke Angriffe unter Druck setzen zu können. Der Plan ging auf – wir gingen 19:18 in Führung. Doch dann verletzte sich die erst vor ein paar Punkten eingesetzte Saskia am Knie und konnte nicht weiter spielen. So kam Paula erneut aufs Spielfeld. Alle versuchten nach der Aufregung konzentriert zu bleiben, was uns aber leider nicht genügend gelang. Letztlich verloren wir den Satz knapp mit 23:25.
Infolge dieses ärgerlichen Satzverlustes hatten wir Probleme, in den vierten Satz zu finden. Schon nach wenigen Minuten lagen wir 1:9 im Rückstand. Wir wussten aber, wenn wir hier noch gewinnen wollen, müssen wir uns jetzt ordentlich zusammenreißen und als Team auftreten. Glücklicherweise gelang es uns, erneut ins Spiel zu finden und wir holten den Rückstand auf. Die folgende gute Teamleistung, druckvolle Aufschläge und cleveres Spiel wurden mit dem Sieg des Satzes belohnt – 25:23.
Jetzt war das Ziel, in Meißen zu gewinnen, wieder in greifbarer Nähe! Wir starteten schwungvoll in den entscheidenden Satz – Führung: 6:3. Nach einer Auszeit des Meißner Trainers fanden sich die Gegnerinnen aber wieder zurück ins Spiel und es wurde ein wirklicher Kampf um den Sieg.
Schlussendlich konnten die Meißnerinnen ein kleines bisschen mehr Nervenstärke beweisen oder waren im entscheidenden Moment einfach etwas sicherer als wir. So konnten sich die Gegnerinnen ihren ersten Sieg zu Hause sichern.
Wir waren natürlich enttäuscht – wirklich schade, dass wir dieses erste Spiel nicht für uns entscheiden konnten. Im Großen und Ganzen war es aber kämpferisch gesehen ein schöner Spieltag. Wir hatten alle Spaß am Spiel, die „Neulinge“ integrierten sich super und wir hielten als Mannschaft zusammen. Saskia wünschen wir gute Besserung und hoffen, dass sie ganz schnell wieder fit ist und uns weiter so stark unterstützen kann.

Es spielten:
Zuspiel: Caro und Rosa
Außen: Tabea, Paula, Saskia und Pauline
Mitte: Anja, Kiki, Tina
Diagonal: Anni, Isabell
Libera: Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.